Bei kleinen und mittleren Betrieben ist aus personellen und zeitlichen Gründen die umfangreiche Beschaffung und Auswertung von Informationen kaum möglich. Bei der Durchführung des FinanzControllings sollte auf die vorhandenen Daten des externen Rechnungswesens zurückgegriffen werden. In der Umsetzung eines vereinfachten Finanzcontrollings reicht es aus, Planungs-, Steuerungs- und Kontrollinstrumente mit einem Kennzahlensystem zu koppeln. Kennzahlen haben den Vorteil, dass sie eine schnelle und prägnante Information liefern. Bei der Untersuchung der Kennzahlen können sich beträchtliche Abweichungen zu den branchenüblichen Werten ergeben. Folgende Ursachen, Maßnahmen sowie Zieldefinitionen für das Einzelunternehmen könnten sich ergeben:

  • Kennzahl: Eigenkapitalquote 2005 beträgt 0 (branchenüblich sind 20 %). 
  • Ursache: Ursprüngliches Eigenkapital ist durch Privatentnahmen und Verluste aufgezehrt worden. 
  • Maßnahmen: Verminderung der Privatentnahmen um 10% bis zu einem Zeitpunkt X. 
  • Kriterium: Kundenziel beträgt 112 Tage (branchenüblich sind 62 Tage). 
  • Ursache: Es liegt kein geordnetes Mahnwesen vor. 
  • Maßnahmen: Einführung von OPOS, verstärktes Anmahnen, Einführung von 3 % Skonto bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen. Umsetzung innerhalb von 70 Tagen. 

 

Wir unterstützen Sie beim Aufbau Ihres individuellen FinanzControllings zur Sicherung der Zukunft Ihres Unternehmens.